Schaltbau Connections

Schaltbau Steckverbinder – fertig verkabelt

<
>

Ob für Bahn, Ladestationen moderner Staplerflotten mit Lithium-Ionen-Akkus oder Schaltschränke von Versorgungs- und Umspannwerken – mit Schaltbau Connections halten Sie Verbindung zu den wichtigsten OEMs von genormten Hybridleitungen für Daten-, Signal-, und Leistungsübertragung. Denn jetzt gibt’s die bewährten robusten Schaltbau-Steckverbinder für Bahn und Industrie auch fertig konfektioniert. Und das so, wie Sie Ihren Steckverbinder brauchen: mit flexiblem Standardkabel, mit Sonderleitung oder Leitung nach Kundenwunsch, fertig verkabelt aus einer Hand.

Baureihe EP - UIC-Steckverbinder für elektropneumatische Bremsen

Diese äußerst robusten Bahnsteckverbinder von Schaltbau stellen die elektrische Verbindung zwischen den einzelnen Teilen eines Zuges her – und zwar speziell für das elektropneumatische Bremssystem (EP-Bremse) als auch für die elektropneumatische Notbremsüberbrückung (NBÜ).
Beide Systeme hängen i.d.R. an einer gemeinsamen elektrischen Leitung, die sich durch den gesamten Zug zieht. Die Rückmeldung für die Anwesenheit erfolgt über einen in der Kupplungsdose integrierten Pilotkontakt (Schaltelement), die Zugschlusserkennung über einen Stiftkontakt in der Blinddose. Die Steckverbindung entspricht den Bestimmungen der UIC 541-5 VE.

Baureihe EP nach UIC 541-5 VE

  • Konfektionierung: Anschluss- bzw. Verbindungskabel: Stecker und Dose ohne Schaltelement, mit 9-adriger UIC-konformer Hybridleitung oder 11-adrige Leitung zum Anschluss einer Kupplungsdose mit Schaltelement. Damit entfallen: Einzelverkabelung der 2 zusätzliche Litzen zum Anschluss des Schaltelements sowie die dazugehörigen Schutzschläuche
  • Kupplungsdose komplett montiert auf Winkelplatte mit Erdungsanschluss und Zugentlastung zur direkten Montage am Fahrzeugkörper mit fertiger Anschlusstechnik für Verteilerkästen
  • Einfache Montage und einfacher Austausch
  • Keine aufwendigen Prüfungen wie bei Einzelverdrahtung

Baureihe UIC und UIC-IT - Steckverbinder für sichere Datenkommunikation in Zügen

Mit ihrem 8-poligen Gigabit-Ethernetmodul und optional 16 Signalkontakten stehen die robusten, langlebigen Steckverbinder der Baureihe UIC-IT (gelb) für hohe Übertragungsraten, wie sie heute für die automatische Fahrgastzählung und Videoüberwachung in Zügen sowie für das vielfältige Multimedia-Angebot und den WLAN-Zugang für die Fahrgäste gebraucht werden. Schaltbau bietet so ein nachhaltiges Datensteckverbindersystem, das alle Voraussetzungen mitbringt, sich zu einem Standard zu entwickeln.
Die Bahnsteckverbinder nach UIC 558 VE (lichtgrau) eignen sich ebenso hervorragend für die digitale Datenübertragung, z.B. via WTB (wire train bus). Sie stellen speziell an den Wagenübergängen die elektrische Verbindung zur Fernschaltung von Beleuchtung, zur automatischen Türsteuerung oder zur Fahrgastinformation in Bahnfahrzeugen her. Die Steckverbinder kennzeichnet eine Notzugentriegelung. Die gewährleistet bei bestimmungsgemäßer Einbaulage die zerstörungsfreie Trennung von Stecker und Dose beim Auseinanderfahren zweier elektrisch nicht entkuppelter Fahrzeuge.

Baureihe UIC und UIC-IT

  • Konfektionierung: Anschluss- bzw. Verbindungskabel als universelle Einzelleitungen mit Wellrohr oder UIC-konforme Hybridleitungen
  • Komplette Montage-Einheit zur direkten Montage am Fahrzeugkörper mit fertiger Anschlusstechnik für Verteilerkästen
  • Einfache Montage und einfacher Austausch
  • Keine aufwendigen Prüfungen wie bei Einzelverdrahtung

Baureihe ZH - UIC-Steckverbinder für Zugsammelschiene

Alle Verkehrsmittel, die mit einer Zugsammelschiene (ZS) ausgerüstet sind, wie Züge und Triebfahrzeuge, benötigen Steckverbinder nach UIC 552. Die stellen die Verbindung zwischen Lok und Reisezugwagen her- bzw. zwischen den sog. Powercars und den nicht angetriebenen Teilen der Konfiguration eines Triebzugs.
Die neue Kupplungsdose ZS552 hat jetzt eine symmetrische Bauform, so dass sie sowohl links als auch rechts am Fahrzeug angebracht werden kann. Dasselbe gilt für die Verriegelung. Es gibt ein universelles Anschlussstück für Kabelausgang links, rechts und hinten. Der Kupplungseinsatz lässt sich so bequem von vorne austauschen, ohne dass die Dose, wie bisher, dazu demontiert werden muss. Im Deckel wurden Entwässerung und Dichtung optimiert. Und für Wartungszwecke gibt es jetzt eine spezielle Verriegelung mit kodiertem Schloss.

Baureihe ZH nach UIC 552

  • Konfektionierung des Steckers: Einseitiges Anschlusskabel bzw. beidseitiges Verbindungskabel
  • Halogenfreie Energieleitung für Schienenfahrzeuge mit Schirm und verbessertem Brandschutz sowie erhöhter Wärmebeständigkeit, in Anlehnung an DIN VDE 0250-606 und DIN EN 50624, Bauartbezeichnung: NSHXAFCMOE 3,6/6 kV
  • Unterschiedliche Längen und Ausführungen
  • Querschnitt: 185 mm²
  • Hochspannungsprüfung bis 13 kV inklusive

Baureihe B - Steckverbinder für Mehrfachtraktion

Mit Nennspannungen bis 600 V DC bzw. 400 V AC eignen sich die Steckverbinder der Baureihe B besonders für Leistungs- und Steuerleitungen in schienengebundenen und anderen Fahrzeugen.
Triebwagen von Bahnbetreibern und Privatbahnen weltweit werden üblicherweise je nach Fahrgastaufkommen im Regionalverkehr flexibel zu einem Verband zusammenkoppelt, der aus bis zu sieben und mehr Teilen bestehen kann. Für diesen Mehrfachtraktionsbetrieb werden hier typisch statt der sonst üblichen UIC-Steckverbinder gerne die modulare Variante, Baureihe B, zur Energie- und Signalübertragung eingesetzt.
Die Steuerkontakte dieser bis zu 59+PE-poligen Bahnsteckverbinder bieten darüber hinaus die Möglichkeit zur Realisierung zusätzlicher Funktionen, wie z. B. einer integrierten Verriegelungsschaltung zum Schutz vor gefährlicher Berührungsspannung.

Baureihe B für Leistung- und Steuerleitungen

  • Konfektionierung des Steckers: Einseitiges Anschlusskabel bzw. beidseitiges Verbindungskabel
  • Leitungen in unterschiedlichen Längen und Ausführungen: Universelle Einzelleitungen mit Wellrohr, Hybridleitungen oder kundenspezifische Konfektionierungen
  • Modulare Bauweise mit Polbildern bis zu 59+PE

Baureihe LV - Ladestecker für Plug & Play Batterieladesysteme

Moderne Plug & Play Ladesysteme für Traktionsbatterien von Flurförderzeugen bestehen aus drei Teilen: Software-gestütztes Ladegerät, Batterie und einem darauf abgestimmten Ladestecker. Und genau den bietet Schaltbau. Denn die Ladesteckvorrichtungen der Baureihe LV haben spezielle Adapter für Luft- und Wasserdurchführung für die pneumatische Elektrolytumwälzung und das automatische Nachfüllen der Batterie mit Wasser.
Ein Pilotkontakt im Stecker ermöglicht ein gefahrloses Lade-Ende trotz vorzeitigen Ziehens des Steckers. Das schont die Kontakte und garantiert die Sicherheit des Anwenders. Schaltbau LV-Ladesteckvorrichtungen gibt es für Ladestationen in den Leistungsklassen von 1 kW bis 16 kW und für Netzspannungen von 250 V AC bis 400 V AC – fertig konfektioniert mit unterschiedlichen Längen und Anschlüssen.

Baureihe LV für schnelles Laden

  • Konfektioniert mit Schweißleitungen bis 4/0 AWG
  • Kabelschuhe, auch umspritzt: z.B. Flex- und Perfect-Endableiter, speziell für Batterien
  • Optionaler Adapter zum Aufstecken auf das Stecker- bzw. Dosengehäuse. Da der Adapter bis zu 4 zusätzliche Signalkontakte aufnehmen kann, lässt sich so problemlos die Bus/CAN-Datenleitung zur Überwachung und Steuerung des software-gestützten Ladevorgangs bei Lithium-Ionen-Batterien in die Ladesteckvorrichtung integrieren
  • Schnellladefähig bis zu 500 A
  • Hochwertige massive Leistungskontakte
  • Adapter zur Durchführung von Luft und Wasser
  • Optionale Pilot- und Hilfskontakte

Baureihe G - Steckverbinder für Schaltschränke von EVUs

Die Erneuerung von Schaltanlagen für Transformatoren von Mittelspannungsanlagen macht in vielen Fällen eine Erweiterung der Verkabelung notwendig, weil z.B. Signale hinzugekommen sind, die berücksichtigt werden müssen. Hier sind dann die robusten Rundsteckverbinder der Baureihe G von Schaltbau die erste Wahl. Denn mit einer Bandbreite von Polbildern von 4 bis 32 + PE Kontakten, bietet diese Serie die nötige Flexibilität für jede Art von Erweiterung.
Mit dem Programm Schaltbau Connections haben Energieversorgungsunternehmen (EVU) jetzt die Möglichkeit, die von Ihnen benötigten Kabeltypen, Längen und Anschlüsse gleich fertig konfektioniert bei Schaltbau im Set zu bestellen. Das reduziert den Verkabelungsaufwand vor Ort und macht zusätzliche Prüfungen überflüssig.

Baureihe G für Energieversorgung

  • Dosen, konfektioniert mit Einzelleitungen
  • Stecker, konfektioniert mit Hybridleitungen, Typ YY (F) 0,6/1 kV – PVC Steuerleitung flexibel
  • Steckverbinder nach den speziellen Vorgaben für Schaltschränke von EVU-Anlagen
    Polbilder mit 4 (unterbestückt) bis zu 32 Kontakten der Baureihen G42 und G57 für bis zu 400 V und max. 120 A
  • Kontakteinsatz immer umgossen
  • 5 Kodierlagen (A, B, C, D, E)
  • Bajonettverschluss und mechanische Verriegelung mit Gummischutzkragen plus Verschlussdeckel

Produkte und Applikationen

EP – Steckverbinder nach UIC 541-5 VEEP – Steckverbinder nach UIC 541-5 VE

Bahnsteckverbinder für die elektropneumatische Bremssteuerung und Notbremsüberbrückung

Haben Sie Fragen zu diesem Produkt?EP – Steckverbinder nach UIC 541-5 VESteckverbinder
2190
UIC-IT – Wirtschaftliche, schnelle und sichere DatenkommunikationUIC-IT – Wirtschaftliche, schnelle und sichere Datenkommunikation

Steckverbinder in Schienenfahrzeugen zur Datenkommunikation, geeignet für Gigabit Ethernet bis Cat 7

Haben Sie Fragen zu diesem Produkt?UIC-IT – Wirtschaftliche, schnelle und sichere DatenkommunikationSteckverbinder
2845
Backbone für schnelles EthernetBackbone für schnelles Ethernet

Der UIC-IT verbindet die Netzwerkkabel zwischen den Wagen von Reisezügen, U- und S-Bahnen.

Haben Sie Fragen zu diesem Thema?Backbone für schnelles EthernetApplikationen
5434
Was können wir für Sie tun?*

Gerne machen wir Sie auf unsere aktuelle Datenschutzerklärung aufmerksam.

Steckverbinder
Schaltbau Connections