Leistungsschütz CT – Revolution in der Lichtbogenbehandlung

Ein- und zweipolige Schließerschütze für AC und DC (bidirektional). Bemessungsisolationsspannung bis 4800 V, thermischer Dauerstrom bis 1100 A.

CT1115
Einpoliges Schließerschütz für AC und DC (bidirektional). Ui = 3000 V, Ith = 400 A.
CT1215/04
Zweipoliges Schließerschütz für AC und DC (bidirektional). Ui = 3000 V, Ith = 400 A.
CT1115/11
Einpoliges Schließerschütz für AC und DC (bidirektional). Ui = 3000 V, Ith = 1100 A. Kühlkörper an beiden Hauptanschlüssen.
<
>

Das herausragende Merkmal der CT-Reihe ist die erstmalige Kombination elektromagnetischer mit permanentmagnetischer Blasung in einem Gerät: Im Gegensatz zu Leistungsschützen mit rein elektromagnetischer Blasung werden die Lichtbögen im Abschaltmoment in starken permanentmagnetischen Blasfeldern gezündet.

Die Verweilzeiten der Lichtbögen in den Kontaktzonen werden somit auf ein absolutes Minimum begrenzt. Dies führt zu einer deutlichen Reduzierung des Ausschaltabbrandes. Der geringere Verschleiß an den Kontaktbelägen erlaubt eine Verlängerung der Wartungsintervalle.

Das CT-Konzept kann flexibel an die Anforderungen der Kunden angepasst werden, beispielsweise in der Polzahl, Hilfskontaktausführung oder Anschlusstechnik. Die Produktfamilie der ein- und zweipoligen CT-Schütze umfasst eine Vielzahl verschiedener Ausführungen für vielfältige Einsatzgebiete.

Besondere Merkmale

Unabhängig von der Stromrichtung

Dank des spiegelsymmetrischen Aufbaus funktioniert das CT-Schütz unabhängig von der Stromrichtung, mit dem gleichen Gerät können sowohl uni- oder bidirektionale Gleichströme als auch Wechselströme geschaltet werden.

Verschleißarme und kompakte Konstruktion

Da die Lichtbögen bereits in starken Permanentmagnetfeldern gezündet werden, verweilen sie nur für extrem kurze Zeit in den Kontaktzonen. Der Abbrand der Kontaktbeläge wird minimiert.

Der Lichtbogen schaltet selbst die elektromagnetischen Felder ein, die ihn in die Löscheinrichtung blasen. Die Spulen müssen folglich nur für minimale Zeit einen hohen Strom führen und können daher relativ leicht dimensioniert werden. Es sind keine mechanischen oder elektrischen Zusatzelemente erforderlich (voreilende Kontakte, Litzen etc.). Damit werden verschleißempfindliche Bauteile eingespart und die Konstruktion bleibt relativ übersichtlich und kompakt.

Kein kritischer Strombereich

Ihre Stärke zeigt die Baureihe CT auch beim zuverlässigen Abschalten kleinerer Ströme bei hohen Spannungen: Bei geringen Strömen reicht das Magnetfeld des Elektromageneten nicht aus. Durch den Einsatz von Permantentmagneten wird der Lichtbogen, trotzdem in die Lichtbogenkammer gedrückt und zum Erlöschen gebracht. Der kritische Strombereich – typisch für rein elektromagnetische Blaskonzepte – ist beim CT nicht vorhanden.

Leistungsschalter in Bahn und Industrie

CT-Schütze werden in den unterschiedlichen Bahnnetzen der Welt eingesetzt. Sie werden aber auch als sicherheitsrelevante Leistungsschalter in der Industrie geschätzt:

  • Prüfstände für Hochvoltanlagen von Elektrofahrzeugen (Hauptschütz)
  • Energiespeicher: Trennen des Zwischenkreises (zweipoliges CT)

Technische Daten

CT1000
SpannungsartDC (bidirektional), AC (f < 60 Hz)
Kontaktart1 x oder 2 x Schließer
Nennspannung Unbaureihenspezifisch
Bem.-betriebsspannung Uedto.
Bem.-isolationsspannung Uidto.
Bem.-stoßspannung Uimpdto.
Verschmutzungsgrad / ÜberspannungskategoriePD3 / OV3
Schaltüberspannungen bei Ue=1.800 Vbaureihenspezifisch
Schaltüberspannungen bei Ue=3.600 Vdto.
Thermischer Dauerstrom Ithdto.
Kurzschlusseinschaltvermögen(neue Kontakte) / (geschaltete Kontakte)
Auschaltvermögen DC T = 15 ms U = 1200 Vbaureihenspezifisch
Auschaltvermögen DC T = 15 ms U = 1800 Vdto.
Auschaltvermögen DC T = 15 ms U = 3600 Vdto.
Auschaltvermögen DC T = 1 ms U = 1200 Vdto.
Auschaltvermögen DC T = 1 ms U = 1800 Vdto.
Auschaltvermögen DC T = 1 ms U = 3600 Vdto.
Auschaltvermögen AC cos? = 0,8 U = 1200 V (16,7/50 Hz)dto.
Auschaltvermögen AC cos? = 0,8 U = 1800 V (16,7/50 Hz)dto.
Auschaltvermögen AC cos? = 0,8 U = 3600 V (16,7/50 Hz)dto.
Auschaltvermögen AC cos? = 1 U = 1200 V (16,7/50 Hz)dto.
Auschaltvermögen AC cos? = 1 U = 1800 V (16,7/50 Hz)dto.
Auschaltvermögen AC cos? = 1 U = 3600 V (16,7/50 Hz)dto.
Bem.kurzzeitstrom Icw (T < 100 ms)dto.
Kontaktmaterial HauptkontakteAgSnO2
Hilfskontakt4 x Wechsler
Spulenspannung Us24, 36, 72, 110 V DC
Spulentoleranz Us-30% ... +25%
Leistungsaufnahme Spulewarm / kalt
SpulenbeschaltungSuppressordiode / Elektron. Umschaltung
Mechanische Lebensdauerbaureihenspezifisch: 300.000 min. / 2.000.000 max. Schaltspiele
Vibration / Schock (EN 61373)Kategorie 1, Klasse B
Einbaulagehorizontal / vertikal
SchutzgradIP00
Umgebungstemperaturbereich-40 °C ... +70 °C
Lagertemperaturbereich-40 °C ... +85 °C
Gewichtbaureihenspezifisch

Was möchten Sie tun?

Haben Sie Fragen zu diesem Produkt?CT – Leistungsschütze für AC und DC (bidirektional) bis 4,8 kV und 1100 AProdukt anfragen
4996Produkt merken
Was können wir für Sie tun?*

Gerne machen wir Sie auf unsere aktuelle Datenschutzerklärung aufmerksam.