C158 und C159 – Universell konfigurierbare AC- und DC-Schütze bis 500 Ampere

Einpolige und zweipolige Nockenschütze (Schließer und/oder Öffner) bis 1000 V Bemessungsisolationsspannung und 500 A Dauerstrom. Lichtbogenkammern für höhere Leistungen, Blasmagneten für DC-Anwendungen.

C159
2-polige AC-Variante
Thermischer Dauerstrom bis 500 A
Bemessungsisolationsspannung bis 1000 V
Hilfschalter: 1x S826, 2x Nockenschaltelement S007

Aus den universell konfigurierbaren Baureihen C158 und C159 entstehen einpolige und zweipolige Schütze für AC und DC mit Nockenschaltelementen der Baureihe S310 für 500 Ampere Dauerstrom.

Die Hauptkontakte können als Schließer, Öffner oder als Kombination davon konfiguriert werden. Für die Lichtbogenlöschung bei höheren DC-Lasten ist eine Lichtbogenkammer mit permanent­magnetischer Blasung erhältlich.

Der Schaltzustand der Hauptkontakte kann mit bis zu 4 Hilfskontakten an übergeordnete Steuerungen und Geräte gemeldet werden.

Besondere Merkmale

Robuste Ausführung, einfache Wartung

Die Nockenschütze C158 und C159 sind dafür ausgelegt, Lasten häufig zu schalten. Die Schaltelemente lassen sich einzeln austauschen.

DC-Variante mit Blasmagneten und Löschkammer

Beim Ausschalten wird zwischen den sich öffnenden Kontakten ein Lichtbogen gezündet; der Strom fließt weiter über die ionisierte Luft. Permanentmagneten treiben die ionisierte Luft aus der Kontaktzone in die Löschkammer. Hier wird der Lichtbogen verlängert und gekühlt, bis er erlischt.

Für Gleichspannungen bis zu 300 Volt sollte das Nockenschaltelement S310 C verwendet werden: mit permanentmagnetischer Blasung und optionaler Lichtbogenkammer.

Unidirektionale DC-Applikationen bis zu 300 V DC

Die ein- und zweipoligen Nockenschütze C158 und C159 können in allen DC-Anwendungen bis zu 300 VDC eingesetzt werden, bei denen die Last nicht in beide Richtungen abgeschaltet werden muss:

  • Bahntechnik
  • DC-Antriebe von Maschinen
Sparwiderstand oder optionale elektronische Sparschaltung

Um die Spule des Schützes vor übermäßiger Erwärmung zu schützen, wird nach dem Einschalten ein Widerstand in Reihe zur Spule geschaltet.

Optional kann eine elektronische Sparschaltung gewählt werden. Diese stellt den erforderlichen Anzugsstrom für das Einschalten bereit. Danach wird der Strom durch die elektronische Sparschaltung auf den wesentlich kleineren Haltestrom abgeregelt. Damit wird die Spule weniger warm und die Steuerleistung deutlich reduziert. Die Baugruppe wird direkt unter dem Schütz montiert.

Bis zu 4 Hilfsschalter in Hilfskontaktgruppen

Der Schaltzustand der Hauptkontakte kann über Hilfskontakte an übergeordnete Steuerungen und Geräte gemeldet werden.

Mit den Nockenschaltelementen der Baureihe S007 stehen Öffner, Schließer oder Kombinationen aus diesen zur Verfügung. Für sicherheitsrelevante Aufgaben können Schnappschalter der Baureihen S800 oder S826 gewählt werden: Wechsler mit doppelte Kontaktunterbrechung und mechanischer Zwangsöffnung.

Die Hilfskontaktgruppen werden ab Werk montiert. Anzahl und Kontaktart sind bei der Bestellung festzulegen.

Technische Daten

C158, C159
SpannungsartDC, AC
Kontaktart1 x /2 x Schließer oder Öffner
Nennspannung Un300 V
Bem.-isolationsspannung Ui630 V
Thermischer Dauerstrom Ith500 A
Einschaltvermögen, ohmsch T = 0 ms2.500 A
Kontaktmaterial HauptkontakteAgSnO2
Hilfskontaktmax. 3 Nockenschaltelemete oder Schnappschalter
Spulenspannung Us24, 48, 60, 72, 96, 110, 120, 220 V DC
Spulentoleranz Us-30% ... +25%
Leistungsaufnahme SpuleAnzug: ca. 200 W / Halten: 38 W
SchutzgradIP00
Mechanische Lebensdauer2 Mio. Schaltspiele
Umgebungstemperaturbereich-25 °C ... +70 °C
Lagertemperaturbereich-40 °C ... +80 °C
Gewicht5.000

Was möchten Sie tun?

Haben Sie Fragen zu diesem Produkt?C158, C159 – Universell konfigurierbare AC- und DC-Schütze7Produkt anfragen
873Produkt merken
Was können wir für Sie tun?*

Gerne machen wir Sie auf unsere aktuelle Datenschutzerklärung aufmerksam.