Saubere und leise Antriebe für emissionsfreie Städte

DC-Schütze mit Abschaltperformance von bis zu 1000VDC /800 A überzeugen in Antrieben für Elektrobusse

Schütz C310 - Kurzzeitstrom bis 3000 A

Die wachsende Bevölkerung, Luftverschmutzung sowie der Klimawandel haben den Verkehr in den Städten zunehmend verändert. Elektromobilität im öffentlichen Nahverkehr ist ein wichtiger Baustein für eine umweltfreundliche Mobilität und zur Erreichung der Klimaschutzziele im Verkehrsbereich. Um Luft- und Lärmemissionen in städtischen Gebieten zu reduzieren, haben Betreiber von Fahrzeugflotten damit begonnen, ihre Fuhrparks zu elektrifizieren. Dabei ist der Elektro-Stadtbus nur der erste Schritt hin zu einer emissionsfreien Stadt.
Im Antriebskonzept für diese Fahrzeuge eignen sich die kompakten Hochstromschütze C310 von Schaltbau ideal um das Hochvoltnetz im Fehlerfall vom Antriebsstrang sicher zu trennen. Im aktuell realisierten Projekt kommen sie im DC-Kreis eines permanenterregten Synchronmotors als Notabschaltelement zum Einsatz.

Welche Aufgabe hat das Schaltbau-Schütz C310?

In der Battery Disconnect Unit (BDU) des Fahrzeuges schalten die C310 als Hauptschütze im Normalbetrieb den Strompfad aktiv und im Fehlerfall trennen sie diesen vom Gleichspannungskreis. Im Falle eines Kurzschlusses übernehmen immer Schmelzsicherungen die irreversible Abschaltung/Trennung der Verbindung zwischen Hochvoltbatterie und Wechselrichter. Die geschlossenen Kontakte der Schütze C310 (über die der Kurzschlussstrom ebenfalls fließt) nehmen dabei keinen Schaden – sie können weiterverwendet werden, nachdem das System wieder einsatzbereit ist. Um eine Bremskraftrückgewinnung zu ermöglichen, müssen die Hauptschütze, wie die Serie C310, für bidirektionalen Stromfluss ausgelegt sein.

Warum wurde das C310 ausgewählt?

Bei Synchronmotoren kommt üblicherweise das AC-Abschaltkonzept zum Tragen. Im vorliegenden Projekt hätte eine Platzierung der AC-Abschalteinheit auf dem Dach des Buses erfolgen müssen, was mit erheblichen Zusatzkosten für die Verkabelung verbunden gewesen wäre. Nach umfangreichen Tests und Wettbewerbsvergleichen entschied man sich für eine Abschaltung im Gleichspannungskreis mithilfe der Schaltbau-Schütze C310. Folgende Gründe waren dafür ausschlaggebend:

  • Souveräne Abschaltperformance im direkten Produktvergleich – 1000VDC/800A (zweipolige Abschaltung)
  • Kundenspezifische Weitbereichsspule mit hoher Bandbreite (Ansteuerung von 9 V – 45 V)
  • Kurzzeitstromtragfähigkeit Icw bis 3000 A (1s)
  • Keine gekapselte Schaltkammer mit Gasfüllung: C310 Schütze basieren auf einem Luftkonzept. Es treten bei der Lichtbogenbehandlung kein Überdruck und Undichtigkeiten auf – was eine deutliche Risikominimierung bedeutet.

DC-Schütze für Elektrobusse

Was können wir für Sie tun?*

Gerne machen wir Sie auf unsere aktuelle Datenschutzerklärung aufmerksam.

Applikationen
Gleichstromschütze für Elektrobusse