Vorladeschütz für E-Motoren-Prüfstand

C294 – Zweipoliges DC-Schütz als Vorladeschütz implementiert

Vorladeschütz C294

Ein Automobilhersteller benötigte für seine Elektromotoren-Prüfstände ein Vorladeschütz, welches dem Lichtbogen während des Einschaltens standhält. Die Kontakte des bisher eingesetzten Hochspannungsrelais verklebten häufig.

Schaltbau untersuchte die Luft- und Kriechstrecken des Hochspannungsrelais und verglich die Parameter mit den eigenen DC-Schützen. Die Wahl fiel auf das zweipolige DC-Schütz C294. Das C294 verfügt nicht nur über bessere Isolationsparameter als das Hochspannungsrelais; vor allem aber hat es massive Kontaktpillen, die dem Lichtbogen besser widerstehen als ein Hochspannungsrelais.

Welche Aufgabe hat das Vorladeschütz C294?

Vor dem Einschalten der Anlage müssen die Kapazitäten vorgeladen werden. Das geschieht über einen separaten Vorladepfad – mit einem Widerstand, der den Stromfluss begrenzt. Das Vorladeschütz C294 schließt den Vorladepfad. Sind die Kapazitäten zu zwei Dritteln geladen, wird das Hauptschütz zugeschaltet. Danach öffnet das C294 den Vorladepfad wieder.

Warum wurde das C294 ausgewählt?
  • Bessere Luft- und Kriechstrecken als das Hochspannungsrelais
  • Bemessungsstoßspannung Uimp bis 12 kV
  • Kein Verkleben der Kontakte durch massive Kontaktpillen
Hinweis

Mit dem Leistungsschütz CT stellt Schaltbau auch das Hauptschütz in vielen Prüfstand-Applikationen.

Das Vorladeschütz für diesen Prüfstand

Was können wir für Sie tun?*

Gerne machen wir Sie auf unsere aktuelle Datenschutzerklärung aufmerksam.